Konstanten vergehen

Die Definition einer Konstante, im Sinne wie es hier gemeint ist, stellt sich eigentlich wiefolgt dar … „Eine Konstante ist ein fester, unveränderlicher Wert (lat. constans „beständig, fest“)“. Ich für meinen Teil will da der Erläuterung von Wikipedia etwas wiedersprechen, denn nichts ist augenscheinlich unveränderlich.

Jeden Tag gibt es Gegebenheiten und Ereignisse, welche das gesamte Weltbild verändern können. Schrieb ich noch einst etwas von einer Konstante und war mir sicher die Kollegen von Wikipedia hätte eine passende Definition gefunden, so stelle ich wohl nunmehr fest, dass auch Konstanten einer stetigen Änderung unterliegen – man soll es kaum glauben.

Es scheint wohl in der Natur der Sache zu liegen, dass alles einer Änderung unterliegt, nichts scheint konstant zu sein. Weder der Regen noch die Sonne, beides Urgewalten der Natur, scheinen Konstant zu bleiben. Die Sonne versteckt sich hinter Wolken oder erscheint gar nicht erst so recht an trüben Tagen und einen Morgen danach strahlt sie mit einer leuchtenden Macht vom Himmel, als müsste sie tagsdarauf verglühen. Auch der Regen, prasselt er heute noch mit dicken Tropfen, so rauscht er an anderen Tagen leicht in einem Niesel dahin. Der Glaube, eine Konstante gefunden zu haben stellt sich dann doch als Irrtum heraus und wie auch die Sonne und der Regen nichts immerwährend bleibendes finden oder darstellen, so scheint es auch das Leben wiederzuspiegeln … nichts ist Konstant, alles unterliegt der Veränderung.

Das beste aus diesen Veränderungen zu gewinnen, das ist die Kunst des Lebens. Nicht aufgeben wenn es noch so verzwickt erscheint und immer weiter nach vorne sehen und gehen, denn dann werden Veränderungen zu schönen Zielen. Diese zu erreichen ist schwere Arbeit, doch sobald erreicht werden diese zu wunderbaren Früchten welche es nur noch zu ernten gilt.

Also streicht die Wohnzimmerwand doch mal blau anstatt weiss oder zieht im Winter Sandalen an, anstelle der dicken Schuhe und ihr werdet im kleinen Maße erleben, was ich hier meine – nothing is as changeless as it seems, but wonderful if mastered.

0 Kommentare zu “Konstanten vergehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.