M’era Luna 2009

Nightwish, The Prodigy, Apocalyptica, Heppner und noch so viele andere bildeten dieses Jahr die musikalische Grundlage für die vielen schönen Stunden auf diesem genialen Festival.

Doch hier war nicht nur die Musik und die beeindruckende Bühnenshow einen Besuch wert, sondern auch, oder vielleicht sogar erst recht das Umfeld und die Stimmung – unbeschreiblich entspannend und trotzdem mitreissend.

Leckeres Essen an einem der vielen Stände, welche in einem eigenen „Mittelalter Dorf“ Ihre Speisen feilboten und ein kühles Bier ( leider gab es nur Becks ) welches mehr als nur dringend nötig war, bei den 29° im Schatten, die sich aber eher wie 40° anfühlten. Faszinierend auch die Menschen, jeder für sich alleine ein absolutes Unikat und der eine dabei sicher ein wenig mehr als andere, entspannt und neugierig durch die Gassen strömend. Gerüche zwischen gegrilltem Steak und Shisha Rauch, Klänge zwischen hartem Goth-Metal und entspanntem Celtic Instrumental, Bilder zwischen dunkelstem Schwarz und schrillstem Neon-Grün … unbeschreiblich und trotzdem ein Hauch von Einigkeit und vollkommener Entspannung – Gothic Woodstock und Peace on Earth, naja zumindest so in diese Richtung.

Und dann die musikalischen Leckerbissen zur Abenddämmerung und zur Nacht … Peter Heppner verzaubert mit electronic Klängen und nachdenklichen Texten die Menge ( und auch uns ) und lässt uns vergessen dass es mittlerweile dunkel geworden ist. Der Einbruch der Dunkelheit wird von den hart-zarten Instrumental-Power-Songs von Apocalyptica eingeleitet um dann letztlich in einem wahren Feuerwerk der Gefühle ( das lag bestimmt auch an der geilen Feuer-Show auf der Bühne )  in die Gedankenraubende Show von Nightwish überzugehen. Unbeschreiblich, mitreissend, hinreissend, laut, geil, wahnsinnig emotional, derbe und … es war einfach nur wunderschön !!!

Ach ja, bevor ich vergesse mich auch hier noch einmal darüber zu monieren – Schatzi, Du solltest ein Festival nicht zu 90% ( von der Redaktion eventuell ETWAS übertrieben dargestellt ) dazu nutzen, um Shoppen zu gehen 😉

Seht Euch auch die Bilder zum Festival in der Galerie an, dort sind ein paar rein gewandert.

2 Kommentare zu “M’era Luna 2009

  1. Loooolll Du bist ja man … DOOF 😉

    Naja war einfach nur genial und ja auch SHOPPEN musste sein, bei der geballten Ladung an Zelten von Klamotten, Schuhen, Schmuck uvm. SRY aber die Musik konnte man da ja immerhin hören *FG*

    Vielen Dank für das tolle Geschenk mein SCHATZ und ja Beck´s hat mal wieder die Nase vorm Astra gehabt :p

  2. Pingback: blog.neidahl.de » M’era Luna 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.