Mythen, Legenden, oder doch mehr … ?!

Immer wieder lese und höre ich von Ihnen in Legenden und Mythen. In allen Kulturen der Erde sind sie in ihrer ganz eigenen Form vertreten und in nahezu jeder fantastischen Geschichte, sei es nun ein Kinderroman oder ein packender Thriller treten sie ans Licht – die Drachen. Wie komme ich gerade jetzt dazu, nun ganz einfach ich hatte mir eben den Film Eragon angesehen und kam zum nachdenken …

… wieso bitte sind diese Fantasiewesen ständig „anwesend“ ? Man braucht nur ein mal durch eine durchschnittliche Fußgängerzone zu gehen und irgendwo findet sich dann schon einer dieser niedlichen Ramschläden, welche mit hingebender Wonne allen möglichen Schnick Schnack verkaufen und spätestens an einem solchen Ort findet mal Drachenaschenbecher, Drachenkerzenständer und was weiß ich nicht noch alles. Aber okay, ich will bei dem Beispiel Fussgängerzone bleiben und gehe in Gedanken weiter zu einer Buchhandlung. Hier bietet sich ganz sicher das gleiche Bild. Ein Gang durch die Reihe, gefüllt mit tausenden von Büchern und Zeitschriften hin zu jenen, welche sich mit eben diesen Fabelwesen beschäftigen, den Drachen. Ich habe es selbst gesehen, es sind dutzende von ihnen … nein, nicht die Drachen selbst, ich meine ( noch ) die Bücher. Diesen gemütlichen Gang durch die gedachte Fußgängerzone könnte ich nun beliebig weiter ausdehnen, sei es eine Videothek, ein Spielegeschäft, ja sogar eine Kirche oder ein chinesisches Restaurant. Ja, ihr habt recht gelesen, auch die Kirche. Ein Blick in die Bibel offenbart, auch hier sind die Drachen „zu Hause“ … nun ja, wenn man beispielsweise die Offenbarung des Johannes eben als ein „zu Hause“ betrachten möchte ?! Nun lässt sich sicherlich über den Sinn- oder Realitätsgehalt von Büchern und Filmen wie Eragon oder Der Drachenreiter streiten, aber die Frage will mir nicht aus dem Kopf – ist es nur ein Mythos, eine Legende oder doch mehr … ?!

Nein, es ist mehr, viel mehr als wir uns vorzustellen wagen. Keine Angst, ich bin weder verrückt geworden noch bin ich reif für eine Einweisung in eine geschlossene Anstalt, nein ganz im Gegenteil. Öffnet eure Augen und alle anderen Sinne doch ein mal, hetzt nicht nur von einem Termin und Date zum nächsten, rennt nicht nur zwischen der Playstation und McDonalds hin und her, sondern bewegt Euch ein mal etwas, nun ja „anders“. Bewegt euch mit dem Herzen und den Gefühlen, hört in euch hinein und hört dabei aber auch den anderen abertausend Menschen zu, welche sich und ihrer Umwelt zuhören und … nun, was ihr dann erfahren werdet verrate ich hier nicht. Findet es selbst heraus und wenn es in einer Leere endet, so habt ihr es wenigstens geschafft euch ein mal vollkommen zu entspannen – immerhin etwas – und wenn es nicht bei einer Leere bleibt, wer weiss vielleicht war es eine dieser mythischen Legenden die euer Selbst gestreift hat, wer weiss das schon ?!

( Quellenhinweis und Dank: www.wikipedia.de )

0 Kommentare zu “Mythen, Legenden, oder doch mehr … ?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.