Treffen der Generationen 2008

Treffen der Generationen 2008

Wie die Gockel auf der Stange, nur bedeutend hübscher und heute mal ohne Federschmuck … schon wieder ist ein Jahr vorüber und trotz der langen Abstinenz von der NTA Isny und dessen Lehrstoff sind wir noch immer voll die Cracks bei jedem Thema rund um die Informatik. Wir können Digitalkameras bedienen, Handys erfolgreich zur Kommunikation nutzen ( auch wenn sie ausgeschaltet sind, nicht wahr Peter und Dirk ) und wir sind die besten wenn es um das projekthafte Planen einer Bierflaschenöffnung geht ! Apropos Bier – an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Thomas und seine Leute für das Organisieren des diesjährigen Treffens. Auch wenn der Pool nicht beheizt war, alles andere war echt klasse und vor allem die Bowle … lecker !

Wir haben uns riesig gefreut, Euch alle mal wieder zu sehen, vor allem die stetig und unaufhaltsam wachsende Familie von Peter – nächstes Jahr übernehmt ihr die Weltherrschaft, was ;o) Die Planschtour auf der Mulde war ebenso beeindruckend, wie die knarzenden Türen an hübsch gelegenen Türmen … nun ja, die Freude wurde dezent durch die 165 Mückenstiche getrübt, aber alles in allem war’s geil. Wir sehnen uns nach 2009 und da wird Eule der Entertainer sein und Dirk hält endlich mal seinen Vortrag, basta !

P.S. Ich war so frei unsere Genialitäten in abgelichteter Form beizufügen, guckt einfach in die Galerie

Wie wäre es damit ...

2 Comments

  1. ja – es war mal wieder ein richtsches Fest vom Feinsten, Dank der geübten Gastgeberkunst von unserem hochgeschätzen Thomas. Und bitte nicht Aufregen der Eltern wegen, sie wollten doch auch nur einfach dabei sein und so wie wir ein bisschem dem Alltag entfliehen. Ich bin jetzt schon gespannt auf den Vortrag von Dirk, was er uns wird wohl präsentieren. Können wir das vorher voten ? Zum Glück hat einer an die Zigarren gedacht – danke Peter ! Ich fand es echt erstaunlich wie lange so ein Kasten Tannenzäpfle gehalten hat, selbst den nächsten Morgen (Sonntag) konnte der Papa von Thomas ohne Gefahr einer akuten Unterhopfung weiter „hopfen“. Mein lieber Jollie, nach der kleiner Präsentations Einlage von Dirk „How to configure 256 ISDN Phones“ habe selbst ich als Dipl. Inf noch was lernen können. Wenn du so weiter machst Dirk, dann kann ich nächstes Jahr noch ein paar hoch rangige Gäste einladen. Es war wirklich nicht so einfach der Mutter von Thomas glaubhaft zu versichern, das der Zwetsche-Kuchen wirklich, real und ungekauft aus eigener Bäckerkunst kommt. Okay okay, ich habe vorher schon ein bisschen geübt. Auch die Dokumentationsserie und die Vor-Ort Besichtigung zum Thema „Die Jahrhundert Flut“ in Grimma fand ich wirklich beeindruckend. Nach der kleinen Technik Messe, auf der neuste Handy Generationen, Digitalkameras und Netbooks (z.B. Acer Aspire One) zur Schau gestellten wurden, danke hier an Sven, überlege ich mir nun ernthaft 3 Handygenerationen zu überspringen und ähnliches zu kaufen, schließlich muß man doch mitreden können, und wissen was so trendy ist. Aber das sein Handy keinen eingebauten Beamer hatte, fand ich schon ein bisschen bedenklich, aber gut, spätestens nächstes Jahr wird dann in meinen kleinen Zelt die Technik Messe 2009 ein Fortsetzung finden, davon bin ich auch ohne Alkoholeinfluß überzeugt.

    Grüße aus Mainz
    Eulix (Sven)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*