Putty SSH und die Saved Sessions

SSH

Ja, ich gebe zu dass ich ein ernsthafter Verfechter von Windows als Desktop-Betriebsystem bin, auch wenn mein täglicher Job mich zu 95% mit Unix-Derivaten konfrontiert.

Was ist also das beinahe schon wichtigste Werkzeug für den Alltag … richtig, ein tauglicher SSH Client mit entsprechender Unterstützung aller mögliches Settings und Optionen, angefangen von SSH-Tunneling bis hin zum Ablegen von immer wieder benötigten SSH Sessions.

Der bekannteste Vertreter seiner Art wird hier in den Kreisen der kostenlosen Software dann wohl eindeutig Putty-SSH sein. Grundlegend sprichts kaum etwas gegen dieses feine Windows-Tool und ich nutze es selbst seit Jahren, doch verdammte Axt … was passiert mit meinen gespeicherten Sessions, wenn mal eine Neuinstallation des Rechners ansteht ?

Putty selbst bietet in dem ohnehin recht spartanisch gehaltenen Optionsmenü keinerlei Auswahlmöglichkeit um vorhandene und gespeicherte SSH Sessions zu exportieren um diese dann entweder für die Neuinstallation wieder zu importieren, oder eben auf beispielsweise einem zweiten Client identisch zu importieren.

Es gibt jedoch einen, nennen wir es einmal „Workaround“ über den Umweg der Windows-Registry. Hier gilt es einfach folgenden Schlüssel zu finden:

HKEY_CURRENT_USER\Software\SimonTatham\PuTTY

Hierunter gibt es dann die beiden ersehnten Unterschlüssl, welche sich nach dem Aufruf des Registry-Editors ( regedit.exe ) in etwa so darstellen sollten:

Putty regedit

Ein einfacher Rechtsklick auf den Sessions „Ordner“ und das anschliessende Auswählen „Exportieren“ bringt das gewünschte Ergebnis … die gespeicherten Sessions sind in einer .reg-Datei gesichert und können nun nach belieben transportiert werden. Praktischerweise liegen dann in dem SshHostKeys „Ordner“ auch noch die gespeicherten Keys, welche logischerweise ebenfalls gleich bei Bedarf mit exportiert werden können.

Der anschliessende Import dieser Datei ( welche die gespeicherten Sessions enthält ) geschieht über einen einfachen Doppelklick auf dieses .reg-File auf dem „Zielrechner“. Es sollte sinnvollerweise nur dort ebenfalls Putty vorhanden sein ;o)

Wie wäre es damit ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*