Jenny Mc. Schubladen-Rostock

Dienstagmorgen, der erste Kaffee ist vernichtet und verheißungsvoll lacht mich dieser Regentag an … naja, so in diese Richtung könnte man die ersten 30 Minuten meines heutigen Tages beschreiben. Doch just in diese verschlafene Stimmung, welche beinahe einer Lethargie gleichkommt, stürzt meine Frau mit folgendem Kommentar herein:

… hat die noch alle Latten am Zaun ?!

Tja, scheinbar hat die gute Jennifer Rostock auf Facebook sich einen dezenten Fauxpas der feinsten Sorte geleistet.

Ich für meinen Teil muss gestehen, dass ich ja wirklich die Songs von Frau Weist gerne höre gehört habe, da hier meines Erachtens große Werte vermittelt werden sollen, welche aufbauen und motivieren. Immer wieder kam in den Liedern der Band auch durch, dass Toleranz und „sich gerade machen“ wichtig ist. Das klingt ja soweit alles ganz schick und der Sound welcher die Lyrics untermalt ist ebenfalls nicht zu verachten gewesen, aber was hier nach dem Konzert im Hamburger Grünspan an geschriebenem Auswurf auf Facebook gelandet ist, grenzt an ambivalente Hühnerkacke !

Jennifer Rostock Kommentar auf Facebook

Heieiei, das ist wirklich eine selten dämliche Aussage, gegenüber der Fangemeinde – nur weil hier jemand Shirts oder Kappus von den Onkelz trägt, ist er gleich der rechtsradikale Massenmörder ?

Gerade Freiwild distanziert sich vehement von der „braunen Szene“ und nur weil hier in den Lyrics vielleicht einmal das Wort Vaterland auftaucht wird gleich die berühmte Schublade geöffnet und alles unwissend sowie vorurteilsbehaftet reingesteckt !?

… Grauzone ist ganz nah an Braunzone … ist ja wohl ebenfalls eine selten dämliche Aussage. Ich habe ja wirklich keine Ahnung, was für Zeug unsere kleine Tattoo-Saubermann-fastnackt-Schwule-in-der-Band-habende Lady sich vor diesem Post ins Hirn gezogen hat, doch sowas geht ja einfach mal garnicht ! Ganz bewusst provokant und absichtlich übertrieben stelle ich mir dann doch folgende Frage: sind die Bandmitglieder von Jennifer Rostock somit automatisch alles Mitglieder der MLPD, da ja hier die besagte Grauzone ebenfalls ganz nah an der Rotzone liegen würde ?!

Also wäre die Band halbwegs „normal“ unterwegs könnte so ein öffentlicher, millionen von Menschen erreichender Beitrag auf Facebook ja hinkommen. Doch so ein kleinkariertes Schubladendenken an den Tag zu legen ( ist der 16-jährige Teeny, der sich vom großen Bruder ein cooles Onkelz Shirt ausgeliehen hat um auf dieses Konzert zu gehen jetzt gleich in der Neonazi-Schublade ?! ), obwohl in der eigenen Band ein Schwuler einem anderen einen Heiratsantrag macht, ist schon ziemlich dämlich.

@Fräulein Schubladen-Rostock: Wie würdest Du Dich denn fühlen, wenn aufgrund Deiner Tattoos, Piercings und Anmerkungen zum „Lotterleben“ Dich alle als vermeindliche Schwerkriminelle einstufen würden ???

Facebook Kommentarauszüge:

J***** R*****
Oh peinlich
In den Texten von JR geht es dauernd darum,dass man anders ist und drauf scheißen sollte,bzw. dass man dafür ausgegrenzt wird und wieder auf den Himalaya zurück kraucht. Da finde ich es ja mehr als merkwürdig,dass eine ständig aneckende Person mit einem Haufen Tattoos und Piercings anfängt die Leute,die hinter ihr stehen,in ein Muster reinzudrücken. Außerdem : das Leben ist kein Ponyhof ! Man kann sich dummerweise nicht aussuchen was für Fans man hat und lieber würde ich Leute mit Onkelz-Shirts sehen als zu wissen wie viele hässliche,eklige Kerle sich auf mein Bild vor ihrem PC einen von der Palme wedeln !
Grauzone hin oder her … es gibt so viele unpolitische Songs von den Onkelz oder will JR der Welt jetzt erzählen sie hätte noch nie bei „Auf gute Freunde“ mitgegrölt ?!
Im Übrigen liebe Vorzeige-ich-bin-so-politisch-korrekt-Band : Sorry,aber das ist mehr als peinlich ! Ich persönlich kenne ziemlich viele Punks und linksorientierte Menschen,die diese Band toll finden.
Und noch peinlicher ist eigentlich,dass gerade JR sowas wie einen Dresscode haben will,aber total vorbildlich halb nackig über die Bühne hüpft und das auch zur besten Sendezeit im Fernsehen !

M**** Va******
So liebe Jennifer, euer Post provoziert nicht nur, er ist auch selten DÄMLICH!!Vielleicht hättet ihr euch vorher mal über eure Spot-Bands informieren sollen?! Grade Freiwild engagiert sich GEGEN Rechts! Das ist auf so gut wie jedem Konzert feststellbar! IHR wollt Toleranz? Ein Miteinander? Dann denkt mal über euren Fehler nach – diese Hetzerei innerhalb eurer eigenen Reihen, die Musikszene, ist einfach nur ein ganz großer FAIL! Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Und genauso wie ihr macht Freiwild tolle Songs mit tollen Lyrics! Da ihr mich aber ganz offensichtlich in eine Schublade steckt und behauptet, jeder Mensch, der Freiwild und Co. hört, sei gleich rechtsextrem, kann ich euch leider nicht mehr als Fan unterstützen! Und ich hoffe inständig, dass es noch mehr Leute gibt, die verstehen, was ihr da grade wirklich gepostet habt! LEUTE INFORMIERT EUCH BEVOR IHR URTEILT!! Ich für meinen Teil werde euch euer Butterbrot nicht mehr mitbezahlen!! Denn ich werde nie wieder ein Konzert von euch besuchen, geschweige denn eine CD von euch kaufen! Denn euer Verhalten grenzt an verdächtigem Schubladendenken – und damit sind bekanntlich schon viele Leute gescheitert…

S***** K*****
sorry, aber so einen müll hab ich auch lang nicht gelesen. mal ganz davon ab, dass ichs bescheuert finde bandshirts anderer bands auf einem konzert anzuziehen, geht eure äußerung gar nicht!

jeder der nun onkelz oder freiwild shirts trägt oder deren musik mag, wird von euch quasi als nazi abgestempelt? ganz schön arm meiner meinung nach. mit dem nötigen iq kann man auch die ironie aus vielen onkelz-texten heraushören und weiß deren musik auch richtig zuzuordnen. ist euch anscheinend nicht gelungen.
zu freiwild kann ich nicht viel sagen, nicht mein geschmack und habe dieser band nie viel aufmerksamkeit geschenkt. kenne allerdings viele leute die sich das anhören, und die deshalb dennoch nicht rechts sind. man sollte sich seine meinung nicht anhand von lied-titeln bilden! nur weil eine band ihre heimat besingt ist es automatisch eine naziband?! komisch…bei bands anderer länder sind loblieder auf deren heimat merkwürdigerweise nie problematisch. bei deutschen bands siehts da immer anders aus.

war selbst schon auf einem eurer konzerte und muss sagen, dass ich von euch als band irgendwo mehr weitsicht und auch intelligenz erwartet hätte. dass ihr mit mir nun einen fan verliert, wie das einige andere hier schreiben, kann ich nicht behaupten, da ich mich als solchen nie bezeichnet hätte.

Und noch als kleine anmerkung: ihr solltet vielleicht mal bedenken, dass eine band wie jennifer rostock mal für einige wenige jährchen eine modeerscheinung ist, die nicht zuletzt ihre jungen anhänger durch jenny´s tattoos gewonnen hat. in 10 jahren wird sich vemutlich keiner mehr an euch erinnern. bei den böhsen onkelz, egal wie man deren musik nun findet, siehts da hingegen etwas anders aus

Wie wäre es damit ...

3 Comments

  1. Update: Zitat von Rostockens als Facebook-Update “ …Denn auch wenn Freiwild sich selbst als „unpolitisch“ bezeichnen, findet ihre Musik gerade in der rechtsextremen Ecke viel Anklang, da die Texte große Identifikationsfläche für nationalistisches Gedankengut bieten …“.

    Was bitte ist denn daran falsch, wenn ich mir Gedanken über die Nation mache, in der ich mein Leben verbringe ?

    Die U.S.A tut dies überschwänglich und ich will nicht wissen wieviele tausende oder gar Millionen Indianer bei der „Besiedlung des Westens“ niedergemetzelt wurden und auch der Vatikan wird von abermillionen Pilgern heimgesucht, die Fahnen wehen hoch auf den Masten und das obwohl vor einigen hundert Jahren hunderttausende auf unmenschlichste Weise gevierteilt und verbrannt wurden … warum bitte darf ich in 2013 nicht Nationalstolz und nationalistisches Gedankengut in mir tragen, nur weil es vor etwa 70 Jahren einer eben einfach „verbockt“ hat ?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*