Dublin, not that bad …

Dublin, not that bad …

Zeitversetzt und zugegeben auch nicht wirklich gerade mit einem tieferen Sinn versehen, doch ich muss gerade an Dublin denken – von mir persönlich im übrigen zur zweitschönsten Stadt der Welt gekürt worden 🙂

Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob dies davon herrührt, dass ich gerade dabei bin mich schon einmal auf die anstehende Whisky Time in Frankfurt vorzubereiten, oder ob das vielleicht auch einfach meiner Bilder-Stöberei auf flickr geschuldet ist – Dublin hat aber auch verdammt schicke Ecken und Winkel.

Eine, der für mich am lebendigsten in Erinnerung gebliebenen Seiten, ist die Gegend entlang der Merrion Row, zumindest wenn es um den Genuss von Guiness oder einem gepflegten Jameson geht. Ein richtig schick gestaltetes Pub ( und nein, ich bekomme kein Freibier weil ich das hier schreibe, sondern der Laden ist wirklich geil gemacht ! ) ist hier dann das O’Donoghoues.

Ich habe die Zeit in diesem Pub wirklich sehr genossen, ein einfach ganz anderes und vor allem bedeutend entspannteres Miteinander als es hierzulande in den Pubs und Clubs der Fall ist … naja, zumindest in aller Regel, es gibt auch hier sicher seltene Ausnahmen.

Lange Rede, klarer Sinn, ab zum Reisebüro und den nächsten Flieger gebucht … ?!

0 Kommentare zu “Dublin, not that bad …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.