Das war die CES 2014

Das war die CES 2014

Wie auch schon im vergangenen Jahr 2013 hatte ich natürlich auch bei der diesjährigen CES ( Consumer Electronics Show ) meine Nerd-Antennen ausgefahren, wenn auch in diesem Jahr nicht ganz so ausführlich wie zuvor.

Mein persönlicher Interessen-Fokus lag dieses Jahr auf den Artikeln und Neuigkeiten aus dem Bereich des „Internet of Things“ doch hier gab es leider eine nicht ganz so überragende Menge interessanter Vorstellungen.

Das witzigste Gadget in diesem Bereich war für mich das Projekt Aura von Withings, welches vielschichtig den eigenen Schlaf überwachen sowie aufzeichnen und auswerten kann.

Von LG gab es eine weitere Ausbaustufe des LG HomeChat zu bestaunen. Irgendwie passt aber das Wort „bestaunen“ hier nicht so wirklich in den Kontext, da der Grundgedanke, mit Kühlschrank, Backofen, Mikrowelle & Co. ganz normal sprechen zu können nicht so hundertprozentig funktioniert.

Ich versuche mir gerade einmal vorzustellen, dass ich in der Küche stehe und den Backofen auf 200° vorheizen lassen will, allerdings mein Staubsauger-Roboter dieses Kommando falsch interpretiert und sofort anfängt das Schlafzimmer zu saugen … 😉

Tja, viel mehr konnte ich leider dann zu dem von mir heiss erwarteten Thema nicht auf der CES finden, von Touchscreen-Waschmaschinen und ähnlichem einmal abgesehen. Also es scheint wohl doch noch eine längere Wartezeit nötig zu sein, bis letztlich eine Kommunikation mit und zwischen den Geräten in unserem Alltag möglich sein wird und wenn ich ehrlich sein soll, ist das für mich selbst noch nicht einmal so schlimm. Ich bin zwar neugierig und interessiert was diese Technik-Sparte betrifft, doch steht diesem Interesse auch eine große Portion Skepsis gegenüber.

Was gab es sonst noch auf der CES an Highlights zu bestaunen … auch wenn dieses Thema nicht in meinem Fokus lag, hatte mich ein wenig gewundert, dass die Hersteller in diesem Jahr in Punkto „Smartphones“ nicht so wirklich mit neuen Produkten rausrücken wollten. Klar gab es von SONY die Vorstellung des Xperia Z1 Compact, welches mit definitiv genialen Features in einem doch recht kompakten Formfaktor zu glänzen vermag, doch das war’s dann auch schon.

Samsung stellte nichts Neues in diesem Bereich vor und auch von LG sowie Huawei kamen keine Vorstellungen, welche für uns hier in Deutschland relevant wären … naja, soll mir wie gesagt einerlei sein, ich bleibe ohnehin meinem iPhone treu 😉

Wie nicht anders zu erwarten gab es dann, insbesondere von Seiten Samsungs eine ganze Reihe an neuen Produkten für das Heimkino der Zukunft. Gerade im Bereich des UHDTV wurden noch größere und vor allem dieses mal auch gewölbte Monster-Fernsehgeräte gezeigt … also wenn ich irgendwann einmal sinnlos ein paar zehntausend Euro zu verschenken habe, dann wird es sicher so ein 100-Zoll Gerät von Samsung werden 😉

Ich freue mich jetzt schon, auch wenn die diesjährige CES gerade erst vorbei ist, auf die CES 2015 und werde auch dann wieder voller freudiger Erwartung auf neue Gadgets vor der Newstickern dieser Welt sitzen und staunen …

1 Kommentar zu “Das war die CES 2014

  1. Pingback: CES 2019, ein Feuerwerk – blog.neidahl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.