owncloud

ownCloud in neuem Gewand

Ich habe dieses, nenne ich es einmal „Tool“, auf allen meinen verwendeten Endgeräten wirklich sehr schätzen gelernt und nun ist es in einer neuen Major-Version erschienen – ownCloud 6.0 ist da.

Durch die Feiertage und vor allem auch die damit einhergehende Grundentspannung bin ich zugegeben etwas sehr spät dran mit diesem Bericht, denn die sechste Version von ownCloud wurde bereits Mitte Dezember 2013 herausgegeben, doch jetzt habe ich es ja geschafft, denn hier kommt die Vorstellungsrunde 🙂

Ich habe nun die Aktualisierung einmal vorgenommen und wie auch bereits bei den letzten Versionen, gab es hierbei keine Probleme …

  • Aktuelle Version ( 6.0.0a ) herunterladen
  • Die Konfigurationsdatei ( [Document-Root]/config/config.php ) wegsichern
  • Das gepackte tar-Archiv auf dem gewünschten Server entpacken ( das Document-Root kann / sollte beibehalten werden )
  • Die Konfigurationsdatei ( [Document-Root]/config/config.php ) zurück kopieren
  • Die URL wie gehabt aufrufen und dann startet der Upgrade-Prozess von selbst

Nach der Aktualisierung fällt beim ersten Aufruf sicher gleich der neu gestaltete Anmelde-Screen auf, welcher nun ein wenig kantiger und weniger verspielt wirkt, gut gelungen wie ich meine. Alle bisherigen Funktionen wurden beibehalten und grundlegend gibt es nichts vollkommen Neues an der Oberfläche zu erkennen, wodurch gleich das Gefühl entsteht sich „zu Hause“ zu fühlen.

Es ist allerdings doch wirklich sehr viel passiert, was die Feature-Liste angeht und die für mich interessanteste Neuerung ist diese, dass nun a’la google-Docs diverse Dokumente direkt bearbeitet sowie freigegeben werden können – gemeinsames arbeiten an diesen Dokumenten inklusive !

Weiterhin gibt es ein schickes Feature, was vor allem dann interessant wird, sobald mehrere Benutzer die installierte Cloud-Lösung verwenden – den Activity-Monitor. Dieses Tool erlaubt eine zusammenfassende Übersicht aller zuletzt unternommenen Aktivitäten innerhalb der ownCloud-Installation.

Neben weiteren Kleinigkeiten, wie eine erweiterte Benutzerverwaltung ist die komplette Liste der Änderungen und Neuerungen natürlich im Changelog der Entwickler zu finden – reinschauen lohnt sich für die Detailverliebten 😉

Ich habe hier über den youtube-Kanal von Frank Karlitschek noch eine recht komplette Übersicht der Features in Videoform gefunden, also wer von Euch nicht zu viel lesen sondern sich lieber multimedial berieseln lassen mag, hier der Clip …

Der Clip ist mittlerweile leider offline genommen worden ...

1 Kommentar zu “ownCloud in neuem Gewand

  1. Pingback: ownCloud 9 – geteilte Community » blog.neidahl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.